Mi

19

Sep

2012

MANDY CAPRISTO

Mandy Capristo
Mandy Capristo
Mandy Capristo

Sängerin Mandy Capristo startete ihre "The Graceful Acoustic Tour" am Dienstag im "Ampere" in München. Selten nehme ich einen Auftrag in dieser Location an, denn das "Ampere" ist aus fotografischer Sicht der absolute Horror (kein Fotografengraben und fürchterliche Lichtverhältnisse). Bei Mandy Capristo habe ich jedoch sofort zugesagt, da mich ihre Auftritte bei "The Dome" bereits beeindruckten und ich gespannt war, wie sie ein komplettes Akustik-Konzert absolviert. Mandy Capristo entspricht nicht den typischen Casting-Marionetten, bei ihr merkte man schon zu "Monrose"-Zeiten, dass sie eine ehrgeizige, perfektionistische Sängerin ist. Und die Zuschauer in München konnten sich davon nun selbst überzeugen. Mandy Capristo begann das Konzert mit "The Way I Like It", jenem Song, den sie als Akustik-Version bereits auf ihrer Facebook-Seite veröffentlich hat. Mit gefühlvollen Balladen wie "Side Effects”, “Grace” oder “Sing” sorgte Mandy Capristo für Gänsehautatmosphäre beim Publikum. Immer wieder sprach sie die Zuschauer direkt an und erzählte aus ihrer Vergangenheit: so sei es für sie eine große Ehre gewesen, den Song "Won´t Let You Go" ihres Idols James Morrison zu covern. Als sie ihn traf, hätte sie jedoch kein Wort heraus gebracht. Auch dankte die ihren ehemaligen Bandmitgliedern für die tolle Zeit und spielte den ersten Monrose-Hit "Shame". Als hierbei eine Zuschauerin beim Mitsingen zur falschen Zeit ein "Shame" sang, musste Mandy selbst laut lachen und sagte ihr, sie würde ihr ein Zeichen geben, wenn die Stelle komme. Mein Fazit: wenn auch die Fotos nicht der Knaller geworden sind, haben die Stimme und Performance von Mandy Capristo absolut überzeugt. Wer auf gefühlvolle Akustik-Klänge einer stimmgewaltigen jungen Sängerin steht, ist bei Mandy Capristo genau richtig.

Aktuelle Tourtermine findet man auf ihrer Homepage.

Und hier noch eine tolle Mandy Capristo - Fanseite mit vielen Fotos und Videos.

weitere Fotos von Mandy Capristo